Golf spielen

Golf Spielen

Unsere anspruchsvolle 18-Loch-Anlage gehört zu den herausragenden Golfplätzen in Deutschland

Spielbahnen auf Meisterschaftsniveau

Der Club wurde 1927 in Leonberg mit einem 9-Loch Platz gegründet und ist aus Platzgründen 1969 nach Mönsheim umgezogen. Der von Dr. Bernhard von Limburger entworfene Platz wird seit 1969 bespielt und liegt am Rande des Nordschwarzwaldes in einem leicht gewellten Gelände, welches früher als Ackerland genutzt wurde.

Lage

Er wird im Westen durch einen Wald begrenzt und ist gegliedert durch ursprünglich vorhandene Hecken und Waldstücke, sowie durch neu angepflanzte Baumgruppen. Der Platz ist wegen seiner kleinen, häufig etwas erhöhten und meist hängenden Grüns schwierig zu spielen, bietet aber selbst Anfängern keine unüberwindlichen Hindernisse.

Moderne Anlage

Die gesamte Golfanlage wird kontinuierlich im Einklang mit der Natur und den Bedürfnissen des modernen Golfsports weiterentwickelt. Zu den jüngsten Maßnahmen gehören die Neugestaltung zweier Spielbahnen sowie die Erweiterung der Wasserspeicher durch gut eingebettete Penalty Areas und der innovative Ausbau der Übungsanlagen.

Meisterschaftsplatz

Der Platz ist heute ein anerkannter Meisterschaftsplatz auf dem regelmäßig nationale und internationale Meisterschaften ausgetragen werden.

Bahnen im Überblick

1

Par 4

Handicap 5
2

Par 5

Handicap 9

3

Par 3

Handicap 15

4

Par 4

Handicap 3

5

Par 4

Handicap 13

6

Par 4

Handicap 1

7

Par 5

Handicap 11

8

Par 3

Handicap 17

9

Par 4

Handicap 5

10

Par 3

Handicap 14

11

Par 4

Handicap 2

12

Par 4

Handicap 12

13

Par 4

Handicap 8

14

Par 5

Handicap 10

15

Par 3

Handicap 18

16

Par 4

Handicap 6

17

Par 4

Handicap 4

18

Par 5

Handicap 16

Platzerlaubnis und Spielbedingungen

Platzerlaubnis

Begonnen wird grundsätzlich mit Trainerstunden bei einem Pro im Club und dann üben, üben, üben!

Der Trainer erteilt die Platzreife, wenn genügend Fähigkeiten im Unterricht in den einzelnen Anforderungen erworben wurden.

Danach wird ein Laufzettel angelegt. Dieser beinhaltet:

  1. Spiel über 18 Löcher mit einem Mitglied (nicht Familienmitglied) bis Spielvorgabe 24 ohne Schlaganzahlvorgabe
  2. Spiel über 18 Löcher mit Golflehrer (Doppelpar-max.144 Schläge), wobei dies auch auf 2 x 9 Löcher aufgeteilt werden kann.
  3. Besuch von 2 Regelabenden (Teil A und B) à 2 Stunden mit anschließendem Regeltest nach Multiple choice Verfahren, 27 von 30 Fragen müssen richtig sein. 
    Erst wenn der Laufzettel in allen Positionen erfüllt ist (Unterschriften) wird die Platzerlaubnis erteilt.

Ab diesem Zeitpunkt ist der Spieler berechtigt, auch allein auf dem Platz zu spielen, wobei empfohlen wird, am Anfang zu den Zeiten zu spielen, wenn mit möglichst wenig Spielbetrieb zu rechnen ist (wochentags bzw. an den Wochenenden außerhalb der Zeit zwischen 10-14 Uhr).

Spielbedingungen

Spielberechtigt auf dem Platz sind Gäste, die Mitglieder im DGV und im Europäischen Golfverband oder im World Amateur Golf Council sind und über eine vom zuständigen Verband autorisierten Ausweis verfügen.

Die Stammvorgabe muss mindestens -26,5 betragen, wobei der Spielpartner auch eine Stammvorgabe bis -36,0 haben kann.

Gäste, die an Werktagen von Montag bis Freitag in Begleitung von Mitgliedern spielen, benötigen mindestens eine Clubvorgabe (-54). An Wochenenden und Feiertagen können Gäste nur in Begleitung von Mitgliedern spielen.

Für die Benutzung der Übungseinrichtungen gilt das gleiche, jedoch besteht keine Vorgabebeschränkung.

Etikette

Auf die Einhaltung der „Etikette“, ohne die Golf ein anderer Sport wäre, legen wir in Solitude großen Wert.
Bitte beachten Sie daher die folgenden Hinweise.

Schirmmützen (Caps) müssen mit der Spitze nach vorne getragen werden. Alle sonstigen golfüblichen Kopfbedeckungen werden akzeptiert. Im Clubhaus sind Caps nicht gestattet.

Golfhemden müssen einen Kragen, bzw. einen Rollkragen und Ärmel aufweisen. Die Hemden müssen in der Hose getragen werden. Kragenlose Hemden, selbst die, die von bekannten Golf-Herstellern gefertigt werden, sowie T-Shirts aller Art sind nicht gestattet.

Blue Jeans sind fehl auf dem Platz und eigentlich zum Golfspiel auch ungeeignet. Hosen aus Stoff, auch in der von einigen Herren bevorzugten Farbe Rot, sind mit allen karierten Verzierungen willkommen.

Bermudashorts und andere Hosen müssen bis zum Knie reichen und sollten Turnhosen nicht ähnlich sein.

Es sind Golfschuhe mit Softspikes oder Noppen bevorzugt.

Bitte beachten Sie, dass einerseits kragenlose Hemden über Ärmel verfügen müssen und dass andererseits ärmellose Hemden Kragen aufweisen müssen. Freizügige Tops sind zu meiden. Der Ausschnitt sollte maßvoll sein. Rückenfreie Oberteile sind nicht erwünscht. Hosen und Bermudashorts sowie Golfröcke gehören zum sportlichen Outfit.

Bitte stellen Sie Ihr Mobiltelefon auf dem Platz und dem Übungsgelände auf lautlos, um Golfspieler in Ihrer Nähe in Ihrer Konzentration nicht zu stören. Bitte vermeiden Sie im Clubhaus oder auf der Terrasse zu telefonieren. Ab sofort dürfen Mobiltelefone mit den entsprechenden Apps zur Entfernungsmessung verwendet werden.

Bei Veranstaltungen ist ohne besondere Vorgabe schicke sportliche Kleidung immer richtig. Nach Wettspielen sind wir froh, verschwitzte Golfkleidung los zu werden. Hunde bleiben außerhalb des Robert Bosch Zimmers und sind angeleint. Kleinkinder sind in der Obhut ihrer Betreuer. Unsere Gäste haben nun auch die Möglichkeit, einen WLAN-Zugang in der Gastronomie zu erhalten.

Diese Verhaltensregeln gelten für alle Golfer, für deren Caddies sowie für begleitende Personen. Regelwidrig verunzierten Personen darf der Zugang zu Anlagen und Platz verwehrt werden. Dies gilt ebenso für den Bereich der Driving-Range und allen Übungseinrichtungen.

Alle Mitarbeiter des Golfclubs Solitude sind angehalten, Abweichler an die Regeln zu erinnern und auf deren Beachtung hinzuwirken. Bitte ersparen sie ihnen und sich beiderseits unangenehme Situationen.

Zum guten Schluss noch etwas zum Thema Höflichkeit und Clubgemeinschaft. Wir erwarten nicht, dass Sie jedes Mitglied persönlich kennen und besonders wertschätzen; dennoch, wir gehören zu ein und demselben Club, dem wir uns verbunden fühlen. Deswegen fällt es uns auch leicht, einander höflich zu grüßen und darauf zu achten, niemand die sportliche Freizeit zu verderben. Auf dem Platz spielen wir zügig, ohne Gefährdung der anderen Spieler oder der im Einsatz befindlichen Greenkeeper und sorgen dafür, dass auch die Spieler nach uns gute Spielbedingungen ohne Divots und Pitchmarken vorfinden. Übrigens, wenn jeder auf jedem Grün seine und eine weitere Pitchmarke entfernt, kann es bald keine mehr geben.

Die Einhaltung der Etikette-Regeln ist keine Aufgabe, die von den Mitgliedern an Vorstand und Mitarbeiter delegiert werden kann. Jedes Mitglied ist selbst gefordert, sich regelgerecht einzubringen und anderen Mitgliedern und denen, die sich schwer tun, Beispiel und beratende Hilfestellung zu geben.

Etikette-Regeln müssen Gesprächsstoff sein und stets verbesserungsfähig bleiben. Ihr Club ist für Ihre Anregungen dankbar und aufgeschlossen.

Platzregeln & Wettspielordnung

Bitte entnehmen Sie die entsprechenden Reglements den folgenden Dateien

Startlisten und Turnierergebnisse

Driving Range

Schauen Sie sich unseren umfangreichen Trainingsbereich an!