Mitgliederversammlumg 2019

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 12. März wieder bei unserem Exklusivpartner in der Mercedes-Benz Niederlasung in Stuttgart statt. Mit ca. 180 Teilehmern, interessanten Themen zur Weiterentwicklung und Optimierung unserer Golfanlage sowie Neuwahlen, bei dem der Abschied des langjährigen Platzvorstands Ingo Mack und die Ernennung von Hans-Jörg Seidenspinner zum Nachfolger, vollzogen wurde, war es wieder eine rundum gelungene Veranstaltung.

 

Abschluss und Neuanfang –
viel los bei Mitgliederversammlung

Ein Blick in die Zukunft und ein ehrenvoller Abschied – das waren die Höhepunkte der gut besuchten Mitgliederversammlung des Stuttgarter Golf Clubs Solitude in der Mercedes-Welt. Präsident Dr. Markus H. Ostrop stellte Pläne zur Diskussion, wie man die Übungseinrichtungen und die Driving Range zukunftsfähig machen könne. Ingo Mack verabschiedete sich nach 16 Jahren aus dem Vorstand. Er wurde mit der Goldenen Ehrennadel des Golfclubs ausgezeichnet.

„Sie kommen an einem sonnigen Tag in den Club und stellen fest, der Platz ist gesperrt.“ So begann der Präsident. Und weiter: „Wenn Sie schon mal da sind, dann wollen sie wenigsten ein bisschen üben. Sie gehen auf die Range, schlagen missmutig und unmotiviert ein paar Bälle und müssen anschließend im Clubhaus erzählen, sie seien,nur‘ auf der Range gewesen. Wie traurig ist das denn?“ Das müsse doch auch anders gehen. Deshalb habe man eine Reihe von Architekten gebeten, sich Gedanken über Verbesserungsmöglichkeiten desbestehenden Geländes zu machen.

Zentrale Idee ist, die Zufahrtsstraße von Osten her, die im Moment das Übungsgelände wie eine Schneise durchtrennt, zu verlegen, um so ein einheitliches Übungsgelände zu schaffen. Ein neues attraktives Range-Gebäude schaffe zusätzlich Indoor-Trainingsmöglichkeiten und biete Aufenthaltsräume und Sanitäranlagen.

Und wenn man schon umbaue, so Dr. Ostrop, könne man doch auch den „Trackman Range“ installieren. Dieses auch bei Profiturnieren verwendete Radar vermisst jeden einzelnen Ball, der auf der Range geschlagen werde. Das Ergebnis könne man ganz einfach via App direkt auf Handy oder iPad abrufen.

Das Konzept geht noch weiter: Zur Sicherstellung einer ausreichenden Wasserversorgung könne der Teich an Bahn 15 erweitert und ein neuer am Grün der Bahn 18 geschaffen werden.

Was bei der Diskussion klar zutage trat: Viele Mitglieder halten das Thema Wasser für besonders wichtig. Im letzten Sommer sei der Solitude-Platz weit und breit der bestgepflegteste und grünste gewesen, das müsse auch in Zeiten des Klimawandels unbedingt so bleiben.

Nach einem eindrucksvollen Votum der Mitgliederversammlung zugunsten der weiteren Ausarbeitung der vorgestellten Pläne soll im Sommer eine außerordentliche Mitgliederversammlung über die Umsetzung entscheiden.

 

Abschied

Nach 16 Jahren Zuständigkeit für Platzfragen hat sich Ingo Mack im Rahmen der Neuwahlen aus dem Club-Vorstand verabschiedet. Präsident Dr. Markus H. Ostrop bescheinigte ihm ein geradezu unglaubliches Engagement und lobte den ihm eigenen Charme. So habe er es stets fertiggebracht, selbst Kritik so zu äußern, dass sich der Kritisierte sogar noch geschmeichelt fühlen konnte. Mit seinem Expertenwissen habe er den Platz vorangebracht, zum Greenkeeper-Team habe er eine sehr gute Beziehung aufgebaut. Diese dankten Ingo Mack auf der Bühne mit einem Buch-Geschenk. Dr. Ostrop heftete ihm die Goldene Ehrennadel ans Revers und schenkte ihm einen Tag für Zwei auf der Golfanlage in Baden-Baden.

In seiner Dankesrede erklärte Ingo Mack, dass er die 16 Jahre nie als Belastung, sondern immer als sehr lehrreich empfunden habe. Es stimme schon, die Führung des Golfclubs sei eine große Verantwortung. Es sei im Grunde vergleichbar mit der Führung eines mittelständischen Unternehmens. Auch da sei es notwendig, rechtzeitig für eine Nachfolgeregelung zu sorgen. Er habe mit Hans-Jörg Seidenspinner einen Nachfolger gefunden, der als Unternehmer im Landschafts- und Gartenbau ein ausgewiesener Experte sei. Mack: „Wenn man einen Nachfolger findet, der besser ist, wird es Zeit zu gehen!“

Das Auditorium dankte ihm und verabschiedete ihn gerührt mit lang anhaltenden Standing-Ovations aus dem Amt.

 

Mitgliederversammlumg 2019