Martin Kaymer zu Besuch im Stuttgarter Golf-Club Solitude zum Mercedes-Benz Welt Finale

Auch in diesem Jahr fand das Finalturnier der exklusiven Mercedes-Benz Trophy wieder traditionell in Stuttgart, der Landeshauptstadt Baden-Württembergs, und somit vor den Toren des Stammsitzes des Automobilkonzerns mit dem Stern statt.

Am Montag, den 05.10. gastierten dabei 93 Spieler/innen aus 36 Ländern im Stuttgarter Golf-Club Solitude um das Mercedes Benzt Welt Finale auszuspielen. Ein besonderes Highlight war die Sonderwertung an Bahn 10, bei der es galt, niemand geringeren als Martin Kaymer zu schlagen.

Tags zuvor hatte Kaymer noch bei der „Alfred Dunhill Links Championship“ abgeschlagen. Anders allerdings als noch 2010, konnte Kaymer auf dem prestigeträchtigen Old Course am Finaltag keinen Boden mehr gut machen. Ganz im Gegenteil, es gelang ihm auch am Sonntag nicht, unter dem Platzstandard zu bleiben. Auch ein Eagle am fünften Loch reichte zu nicht mehr als schlussendlich zum alleinigen 56. Rang. „Alles in allem“, kommentierte Kaymer seinen Auftritt, „ein sehr enttäuschendes Wochenende, mit dem ich natürlich überhaupt nicht zufrieden bin.“

Zufrieden konnte er hingegen mit seinem Auftritt in Stuttgart sein. Beim „Nearest to the Pin“ legte Kaymer mit einem Eisen 7 den Ball 40 cm neben die 175 Meter entfernte Fahne und keiner der Teilnehmer kam noch näher dran.

Im Anschluss an das Wettspiel bekamen die Turnierteilnehmer und zahlreichen Gäste noch einige Erklärungen des Weltklassespielers zur Bahn 1 in Mönsheim. Eine ganz interessante Einführung, wie man diese Bahn auch spielen kann.

Und nicht nur die zahlreich anwesenden Jugendlichen des Stuttgarter Golfclubs freuten sich über die Anwesenheit des sympathischen Mettmanners, auch die Großen wollten Autogramme von ihm, welche er gerne verteilte.

Autogrammstunde Mercedes Welt Finale 2015 mit Martin KaymerMartin Kaymer im Stuttgarter Golf-Club SolitudeDSC_0116

Martin Kaymer zu Besuch im Stuttgarter Golf-Club Solitude zum Mercedes-Benz Welt Finale