„Lebensraum Golfplatz – Wir fördern Artenvielfalt“: Der Stuttgarter GC Solitude wurde ausgezeichnet

Von: BWGV/R.Gehring

Vertreter von insgesamt 29 BWGV-Mitgliederclubs nahmen im Rahmen einer Veranstaltung am Eröffnungstag der Gartenschau in Eppingen ihre Auszeichnung entgegen! Darunter auch der SGCS, der durch Hubert Kleiner vertreten war. 

Im Rahmen der Eröffnung der Gartenschau in Eppingen am 20. Mai 2022 wurden 29 Mitgliederclubs des Baden-Württembergischen Golfverbandes (BWGV) ausgezeichnet, die in den beiden zurückliegenden Jahren erfolgreich Maßnahmen zur Förderung der Artenvielfalt auf ihrer Anlage umgesetzt haben. Die Ehrung nahm Otto Leibfritz, Präsident des BWGV, gemeinsam mit dem Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Dr. Andre Baumann, und Marc Biber, dem Leiter des Bereichs Umwelt & Platzpflege beim Deutschen Golfverband vor.
Gemeinsam haben diese drei Kooperationspartner das Lebensraum-Projekt 2019 ins Leben gerufen, an dem inzwischen 63 der insgesamt 90 Anlagen in Baden-Württemberg teilnehmen.

Hubert Kleiner nahm stellvertretend für den SGCS die Auszeichnung entgegen.

Zu Beginn der Veranstaltung richtete Eppingens Oberbürgermeister Klaus Holaschke ein Grußwort an die anwesenden Clubvertreter. Er bedankte sich beim BWGV-Präsidenten und den Clubs aus der Region, dass diese die Gartenschau mit einem eigenen Ausstellungsbeitrag unterstützen. Zudem würdigte er die zahlreichen Natur- und Umweltschutzaktivitäten des Golfsports, der sich damit und mit seinem Mitmachangebot bestens für eine Präsentation im Rahmen der Gartenschau eignet.

Im Rahmen einer Gesprächsrunde betonte Marc Biber, dass „Golfplätze für die Förderung der Artenvielfalt besonders geeignet sind, da neben den für den Spielbetrieb benötigten Flächen rund 60 Prozent einer Anlage keinerlei ‚Produktionszwang‘ unterliegen und diese so für die Schaffung kleinteiliger Lebensräume genutzt werden können.“

Otto Leibfritz zeigte sich hocherfreut über das große Echo, welches dieses Projekt bei den Verantwortlichen in den Golfclubs ausgelöst hat. „Meine persönlichen Erwartungen und die des BWGV-Präsidiums an dieses Projekt wurden bereits übertroffen. Ich bin sehr stolz, dass inzwischen mehr als zwei Drittel unserer Mitgliederclubs an dem Projekt teilnehmen und es zusätzlich auch in Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein entsprechende Initiativen gibt.“

Staatssekretär Dr. Andre Baumann attestiert den Golfanlagen, dass sie Teil der Lösung bei der Bewältigung einer der größten Menschheitsaufgaben unserer Zeit sind – dem immer schnelleren Artensterben. Begeistert zeigte er sich, wie die verschiedenen Golfclubs das Projekt genutzt haben, um die unterschiedlichsten Biodiversitätsmaßnahmen zu planen und erfolgreich umzusetzen.
„Die geehrten Golfclubs setzen sich mit großem Engagement dafür ein, auf ihren Flächen wichtige Lebensräume für unterschiedlichste Tiere und Pflanzen zu schaffen und sie so zu erhalten.“

Entsprechend sicherte er abschließend auch die Fortsetzung der Kooperation sowie die Unterstützung des Projekts in der Kommunikation durch das Ministerium und durch ihn persönlich auf allen relevanten Ebenen zu.

„Lebensraum Golfplatz – Wir fördern Artenvielfalt“: Der Stuttgarter GC Solitude wurde ausgezeichnet