Länderpokal AK 50 geht an das Team aus Baden-Württemberg

Der Golf- und Land-Club Köln war vom 23. bis 25. Juli Gastgeber des Länderpokals AK 50 und das Team aus Baden-Württemberg wollte zumindest die Silbermedaille aus 2019 verteidigen. Im letzten Jahr musste der Länderpokal AK 50 bedingt durch die Corona-Pandemie ausfallen. Die beiden Stuttgarter Marc Mazur und Dr. Lutz Mieschke wurden von Kapitän Gerry Stähli in das Team nominiert.

Tag 1 startet mit einer Zählspielqualifikation um die Platzierungen für das darauffolgende Lochspiel zu ermitteln, das Team aus BW rangierte sich auf Rang 2 hinter dem Favoriten aus Nordrhein-Westfahlen ein. Somit war der Gegner am Samstag das Team aus Hamburg. Insgesamt werden im Lochspiel 5 Punkte ausgespielt, man benötigt also 3 für einen Sieg. Der Vierer Mieschke/Aeberhard gewann den ersten Punkt und legte den Grundstein für den Einzug ins Finale. Das Team aus dem Norden konnte nur 1 Punkt erzielen und somit stand es 4:1 für Baden-Württemberg.

Das Siegerteam des Seniorenländerpokal 2021. Bild: BWGV

Am Finaltag wartete der Favorit aus NRW und wollte es dem Team aus dem Süden nicht leicht machen. Der Vierer verlor leider den ersten Punkt aber in den Einzeln konnte stark aufgespielt werden und sogar der amtierende Senioreneuropameister Martin Birkholz am letzten Loch geschlagen werden. Mit 3:2 gewinnt das Team aus Baden-Württemberg erstmalig nach 2014 wieder den Länderpokal AK 50.

Herzlichen Glückwunsch an Kapitän Gerry Stähli und sein erfolgreiches Team zum Titelgewinn 2021!

 

Länderpokal AK 50 geht an das Team aus Baden-Württemberg