Die ersten Liga-Spiele sind gestartet

Am vergangenen Wochenende begann die Saison für die Teams der AK 30 und AK 50 Spielerinnen und Spieler. Unsere Teams sind gut gestartet und freuen sich auf den großen Heimspieltag mit 4 Mannschaften am 7. Mai.

AK 50 Damen

Bei frischen Temperaturen und eisigem Wind konnten wir in dieser frühen Phase der Saison unseren Leistungsstand im Vergleich zu unseren Wettbewerbern testen.
Das Ergebnis war äusserst knapp, denn wir haben mit nur einem Schlag Vorsprung vor dem gastgebenden Golfclub aus Hetzenhof den Spieltag für uns entscheiden können.
Platz 1 also für Stuttgart Solitude, gefolgt von Hetzenhof, den 3. Platz erreichte GC Ulm mit 16 Schlägen, Reischenhof (21),Haghof (26) sowie Niederreutin mit 33 Schlägen Rückstand.
Hervorzuheben war die Runde von Dr. Cornelia Schmidt-Stützle, die als Tagesbeste mit 76 Schlägen ins Ziel kam.
Bereits in 14 Tagen geht es weiter mit dem nächsten Spiel auf unserer Anlage,wo wir unser Heimrecht in den Ausbau unseres Vorsprungs nutzen wollen. (Kirsten Egner, Kapitänin)
Es spielten: Dr. Cornelia Schmidt-Stützle, Petra Kienle, Cornelia Wolf, Gerda Preising, Sabine Erdes und Kapitänin Kirsten Egner.

AK 50 Herren 

Mit grosser Vorfreude auf die neue Saison fuhren die AK50 Herren zum Ligaauftakt nach Bondorf zum GC Domäne Niederreutin. Die Zielsetzung für die Saison 2022 ist klar: Erreichen des Liga-Finales in Baden-Württemberg und damit die Teilnahme an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft (DMM) im September in Hamburg-Falkenstein!
Schon nach der Proberunde war klar, dass die grösste Herausforderung die Grüns sein werden, die optisch in einem schlimmen Zustand waren. Am Spieltag selber liessen sich diese aber ganz gut spielen, und hatten somit nur einen kleinen Einfluss auf das Ergebnis.
Im 1. Flight konnte unser Marc Mazur mit einer Par-Runde gleich die beste Runde des Tages spielen und somit unser Team in ein gute Position bringen, es folgten eine +5 und 3x +10 für die Team-Gesamtwertung. Damit belegten wir den 2. Platz hinter einem gross aufspielenden GC Schönbuch.
„Ein solider Start in die Saison, der noch Luft nach oben lässt“ resümiert der AK50 Captain Joost Krümmel, und die Zielsetzung für den kommenden Heim-Spieltag in 2 Wochen ist klar: Heimvorteil nutzen und möglichst an die Tabellenspitze marschieren!
Es spielten: Marc Mazur, Joost Krümmel, Peter Ziegler, Dominik Parsch, Hans-Christian Brockmann und Thilo Walsdorff. (Joost Krümmel, Kapitän)

AK 30 Damen 

Der erste Spieltag im schönen GC Rheinblick startete dort wie immer: windig und durchaus schnelle Grüns. Dazu kamen wirklich anspruchsvolle Pin-Positions, die für alle Spielerinnen eine große Herausforderung darstellten, denn es gab kein Ergebnis unter 80 Schlägen. Allen voran spielte Christina Roth die zweitbeste Runde des Tages mit 81 Schlägen, Bianca Ruf benötigte 83 Schläge. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von einem Schlag führt der SGCS (+82) die Tabelle vor dem Team aus Owingen (+83) an.
Es spielten: Christina Roth, Bianca Ruf, Gila Burkhard, Karin Marek, Christine Wönne und Kapitänin Isabella Köberle.

AK 30 Herren

Das Team von Kapitän Thomas Ruck war im GC Niederreutin zu Gast und hatten, wie auch die Herren der AK 50, mit den durchwachsenen Grüns zu kämpfen. Die beste Runde spielte Alexander Barth mit 73 Schlägen gefolgt von Julian Schinnenburg mit 74 Schlägen sowie zweimal 75 Schläge von Dr. Timm Lohmann und Ingmar Peitz. Mit 17,5 Schlägen über CR landete der SGCS am Ende des Tages auf Rang 2 hinter den Gastgebern, die vier Schläge weniger benötigten.
Es spielten: Alexander Barth, Julian Schinnenburg, Dr. Timm Lohmann, Ingmar Peitz, Nicolas Merz und Kapitän Thomas Ruck.

Die Ergebnisse aller Ligen können Sie hier einsehen.

Die ersten Liga-Spiele sind gestartet