Der sichere Klassenerhalt für beide Teams bei der DGL

Beide Teams, Damen und Herren, konnten am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt sichern. Für die Damen, die als Aufsteiger in die Saison gestartet waren und eigentlich Ambitionen in Richtung Final Four hatten war dies ein versöhnlicher Abschluss. Für die Herren war das Ziel ebenfalls das Final Four oder Rang 3. Hier musste aufgrund von diversen Ausfällen während der Saison die Erwartungshaltung etwas zurückgeschraubt werden und somit ist es auch für die Herren der frühzeitige Klassenerhalt.
Beim nächsten Spieltag kommende Woche im Münchener Golf Club wird dennoch erneut alles gegeben.

Die Damen waren war zu Gast im GC München Valley. Südlich von München hatte das Team um Kapitänin Sophia Zeeb noch Chancen sich weitere Punkte in Richtung Final Four zu sichern. Und diesmal war auch Aline Kauter am Start, zumindest für 18 Löcher am Samstagvormittag, bevor es für die Spitzenspielerin zum nächsten großen Major Turnier der Profi Damen nach Evian geht. Und dies sollte sich bezahlt machen: mit der besten Runde des Tages von 9 Schlägen unter Par, gefolgt von Team Kollegin Helen Briem mit 8 Schlägen unter Par, war ein guter Grundstein für den Spieltag gelegt. Katharina Anglett (70) und Helen Schenk (71 Schläge) blieben ebenfalls unter Par. Die Vierer am Nachmittag waren solide, gefolgt von weiteren starken Runden am Sonntag von Helen Briem (65) und Sophia Zeeb (70) sowie Caroline Zolg und Katharina Anglett (71 Schläge).
Somit war es Platz 4 für den Spieltag. Die Damen aus Frankfurt können den Abstieg nicht mehr abwehren, wodurch es der sichere vorzeitige Klassenerhalt, einen Spieltag vor dem Saisonende, für die Aufsteigerinnen aus Stuttgart ist.

Bei den Herren stand die Reise nach Köln zum Golfclub Marienburg auf dem Programm. Dort konnte Yannick Schütz an beiden Tagen die beste Runde im Einzel für die Stuttgarter einspielen (jeweils 4 Schläge unter Par), Teamkollege Matej Baca benötige jeweils 70 Schläge, Maximilian Holzwarth am Sonntag 69 Schläge und Vincent Immanuel Wilhelm konnte ebenfalls mit einer 71 unter Par spielen. Krankheitsbedingte Ausfälle führten zu einer erschwerten Situation und sogar Kapitän Ingmar Peitz musste einspringen. Dennoch konnten nicht alle hohen Ergebnisse kompensiert werden und somit war es am Sonntagnachmittag Rang 4 für die Schwaben. Dies ist aber auch der sichere frühzeitige Klassenerhalt, da das Team aus dem Golfclub Marienburg bereits jetzt als Absteiger fest steht. Nun wollen die Herren um Kapitän Ingmar Peitz noch einen guten letzten Spieltag im Münchener Golf Club Ende Juli abliefern, wenn auch leider keine Chance mehr auf eine Teilnahme am Final Four besteht.

Die Ergebnisse im Detail finden Sie hier:
Damen

Herren

Zu den Ligatabellen

 

 

Der sichere Klassenerhalt für beide Teams bei der DGL