Damen holen 3. Tagessieg – Helen Briem spielt Platzrekord

Den 3. Tagessieg fest im Blick sollte für unsere Damen-Mannschaft alles nach Plan laufen: Die Einzel am Sonntagvormittag starteten sehr gut. Helen Briem lieferte eine Bogey-freie 64 ab, 8 Schläge unter Platzstandard, war somit erneut die Tagesbeste und stellte einen neuen Platzrekord im Golf- und Landclub Regensburg auf. Sophia Zeeb spielte mit einer Runde von 70 ebenfalls unter Par. Die beiden legten damit den Grundstein für ein erfolgreiches Wochenende. Katharina Anglett und Helen Schenk spielten beide 74 (+2), Hanne Gerding 78 (+6). Meike Leichtle benötigte 82 Schläge.

Auf die Vierer am Nachmittag freute sich das Team besonders, denn diesen Turniermodus hatte man lange nicht mehr spielen können. Trainer Heiko Burkhard verfolgte am dritten Spieltag die Devise „alle Spielerinnen bekommen einen Einsatz“. Und somit stellten sich folgende Paarungen zusammen: Anna-Lena Krämer und Hannah Lübke (+6), Helen Briem und die neu dazu gekommene Spielerin Eva Ringwald (+5) sowie Sophia Zeeb und Katharina Anglett. Zeeb/Anglett ließen keinen Zweifel an ihrer Spielstärke und spielten mit -3 (3 Schläge unter Par) das beste Ergebnis im Vierer. Somit verbuchen die Stuttgarterinnen erneut 5 Punkte und bauen ihren Vorsprung in der Tabelle auf die nachfolgenden Teams weiter aus. Trainer Heiko Burkhard ist mit diesem Tabellenstand mehr als zufrieden und blickt freudig nach vorne: „Wir werden versuchen, so vielen Spielerinnen wie möglich die Chance zu geben, Erfahrungen in der 2. Bundesliga zu sammeln und auch an den nächsten beiden Spieltagen neue Paarungen im Vierer ausprobieren.“

Der Platzrekord im schönen G&LC Regensburg hatte seit 1987 bestand. Helen Briem konnte den Platzrekord mit 8 Schlägen unter Par unterbieten.

Die Ergebnisse finden Sie hier

Zum aktuellen Tabellenstand

 

Damen holen 3. Tagessieg – Helen Briem spielt Platzrekord