Hamburger GC Falkenstein siegt im Stechen vor dem Stuttgarter GC Solitude

In einer spannenden Premiere der neuen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 50 setzten sich die Senioren des Hamburger GC im Stechen gegen den Stuttgarter GC Solitude durch. Auf Platz drei spielte sich die Mannschaft des GK Braunschweig. Als Absteiger gehen der G&LC Berlin-Wannsee sowie der Münchener GC in die zweite Bundesliga.

Was für eine spannende Eröffnung der „neuen“ Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) AK 50! Gleich im ersten Jahr des überarbeiteten Wettkampfformats zeigten die nunmehr reinen Herrenmannschaften der 1. Bundesliga, wie eng es hier nach wie vor zugeht. Am Ende mussten sich unsere Herren in der Besetzung Hans-Hubert Giesen, Dr. Lutz Mieschke, Dr. Peter Ziegler, Joost Krümmel, Thilo Walsdorff und Ralf Leichtle unter Ihrem Trainer Heiko Burkhard mit dem 2. Platz zufrieden geben. Am ersten Extraloch im Stechen, bei dem jedes der Teams aus Hamburg und Stuttgart zwei seiner heute eingesetzten Spieler nochmals in Rennen schicken musste, galt es, im Rahmen eines Vierballs das beste aggregierte Ergebnis je Bahn zu spielen. Hier hatten die Hamburger das bessere Ende für sich und sicherten sich den Titel.

Die Ergebnisse im Detail: http://www.golf.de/publish/dgv-sport/senioren/dmm-ak-50/60112967/hamburger-gc-falkenstein-siegt-im-stechen

Hamburger GC Falkenstein siegt im Stechen vor dem Stuttgarter GC Solitude