Golfregel – Wildschweinzaun im Stuttgarter Golf-Club

Liebe Mitglieder und Gäste des Stuttgarter Golf-Club Solitude e.V.,

Golf ist ein großer Spaß, verläuft aber auch in sehr geeordneten Bahnen. Es gilt, einen Ball mit möglichst wenigen Schlägen, in Übereinstimmung mit den offiziellen Golfregeln, vom Abschlag in das Loch zu spielen. Hierbei sollen die 1754 vom Royal & Ancient Golf Club of St Andrews (R&A) gegründeten Golfregeln den Spielerinnen und Spielern eine Hilfe sein und nicht als Strafe dienen. So auch in unserem Stuttgarter Golf-Club Solitude, der fast gänzlich mit einem grün gepflockten Wildschweinzaun umgeben ist. In unseren Platzregeln finden Sie folgendes hierzu:

3.2 Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2)

Grüne Pfosten, die erkennbar mit stromführenden Leitungen ausgestattet sind, stellen einen Bestandteil des Schutzzaunes gegen Wildschäden dar und sind damit unbewegliche Hemmnisse. Es muss Erleichterung in Bezug auf die Pfosten als auch Leitungen genommen werden.

Wir haben zusammen mit unserem PGA-Golflehrer und Ausbilder Heiko Burkhard zusätzlich eine visuelle Erklärung vorgenommen

 

 

Wildschweinzaun

DSC_8465

 

 

Golfregel – Wildschweinzaun im Stuttgarter Golf-Club